Leidensmessen - sehr gute Hilfe für Verstorbene

- können aber auch für noch lebende Personen gefeiert werden

(auch für sich selbst und alle Verwandten, Bekannten, Kranken ...)

Es ist ein sehr guter Brauch, für Verstorbene Heilige Messen lesen zu lassen.

Durch Heilige Messen kann die Zeit abgekürzt werden, die die Verstorbenen im Fegefeuer verbringen müssen. Eine Zeit des Fegefeuers wird wohl den wenigsten von uns erspart bleiben. Die Verstorbenen sind sehr dankbar für Heilige Messen, die für sie gefeiert werden.

Sechs Leidensmessen

Besondere Hilfen für Verstorbene sind

  1. die Meßnovene, das sind 9 Heilige Messen
  2. die Gregorianische Heilige Meßreihe, das sind 30 Heilige Messen
  3. die "Sechs Leidensmessen", das sind 6 Heilige Messen, die auf besondere Weise gefeiert werden

 

Mit diesen 3 Möglichkeiten sind Besonderheiten verbunden.

 

Ich möchte an dieser Stellen nur besonders auf die Sechs Leidensmessen hinweisen. Der folgende Download ist eine PDF-Datei mit der Beschreibung dieser "Sechs Leidensmessen".

Sie können den Download nur ansehen oder auch herunterladen und ausdrucken. 

Download der Beschreibung der "Sechs Leidensmessen"
Dieser Download (virengeprüft mit AVIRA) enthält die Beschreibung der "Sechs Leidensmessen". Man kann die Beschreibung nur ansehen oder herunterladen und ausdrucken.
.
Beschreibung6Leidensmessen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 765.0 KB

Für die "Sechs Leidensmessen" ist ein Messstipendium zu entrichten. Lesen Sie bitte im Folgenden die Anmerkung zum Thema "Messstipendium". Es gibt verschiede Adressen, an die man sich wenden kann, die 6 Leidensmessen lesen zu lassen. Eine Adresse gebe ich im Folgenden an. (Anmerkung: Ich bin Mitglied im Marianischen Segenskreis.)

  

Hier können sie die Messen bestellen:

 

MSK - Marianischer Segenskreis e.V

Zentral-Sekretariat

Untere Bergstraße 7

D-56244 Leuterod b. Montabaur

Telefon: (02602) 7272 und 7324

Fax (02602)81376

Sechs Leidensmessen: 30,00 € (eine heilige Messe: 5,00 €)

Hinweise zu den Sechs Leidensmessen

 

Der oben angegebene Download enthält eine detaillierte Beschreibung der "Sechs Leidensmessen". An dieser Stelle möchte ich nur einige Hinweise geben.

 

Für die Sechs Leidensmessen gibt es Hinweise (siehe detaillierte Beschreibung), dass der Verstorbene, für den die "Sechs Leidensmessen" gefeiert werden, danach aus dem Fegefeuer in den Himmel kommt.

 

Deshalb lasse ich schon seit Jahren für Verstorbene die Sechs Leidensmessen feiern, anstelle eines Kranzes. Der Kranz verwelkt schnell. Die Sechs Leidensmessen aber können dem Verstorbenen wirklich helfen, weil er, wie ich glaube, dadurch in den Himmel kommt, wenn er im Fegefeuer ist. Eigentlich sollte man, wenn irgend möglich, für jeden Verstorbenen die Sechs Leidensmessen feiern lassen.

(Anmerkung: Wenn der Verstorbene schon im Himmel ist, wendet Gott die "Sechs Leidensmessen" einer anderen Seele zu.)

 

Ich habe auch für schon vor vielen Jahren Verstorbene die Sechs Leidensmessen feiern lassen, wie z.B. für meinen 1945 bei der Flucht aus Schlesien verstorbenen Bruder Hans-Jürgen (er starb bevor ich geboren wurde), für meinen verstorbenen Vater, für meine verstorbenen Großeltern usw.

 

Auch für viele noch lebende Verwandte und Bekannte habe ich die "Sechs Leidensmessen" feiern lassen, weil die Lebenden dadurch viele Gnaden erhalten.

Anmerkung zum "Messstipendium

Eine Heilige Messe ist nicht zu kaufen, da ihr Wert unendlich erhaben und mit keinem Gold der Welt aufzuwiegen ist. Das so genannte "Messstipendium" wird für den Lebensunterhalt des Priesters bzw. der Gemeinschaft, als Gunsterweis für die Zelebration und für die Anliegen der Heiligen Kirche verwendet.

Alles Gute und

Gottes reichsten Segen auf allen Ihren Wegen.

Letzte Seitenänderung: 24.02.13

------->    Links    <-------

Sitemap | Inhaltshinweise Downloads | LinksKontakt Bücher

Aktuelles

Lesen Sie Evangelium und Lesungen des Tages aus:

dem Schott

aus evangeliumtagfuertag

Aktuell 02 - zum Gebet:

Nichts ist mächtiger als

ein Mensch, der betet;

denn durch das Gebet wird er

der Macht Gottes teilhaftig.

Hl. Johannes Chrysostomus

Aktuell 03

größte gute Meinung (Link)

"Himmlischer Vater, ich opfere Dir alles, was immer ich tun, opfern und leiden werde, vereint mit den Verdiensten Jesu und Mariens auf, im Namen aller Seelen und für alle Seelen der ganzen dreifachen Kirche, mit dem Willen dadurch zu wirken und fortwirken zu wollen in Ewigkeit.“

Aktuell 05

Prophezeiungen.

Seite Prophezeiungen+Ereignisse ist aktualisiert mit Update vom März 2013 des Verfassers des Buches "Nebelleuchten über Ninive".

Sind die jetzigen Krisen, Katastrophen, Kriege schon Vorboten der vorhergesagten Ereignisse?

Siehe meine Seite

Prophezeiungen+Ereign.

Aktuell 10

16 Worte können

Rettung vor der Hölle sein,

Ewigkeit im Himmel

bewirken!      Siehe Seite

>Was rettet vor der Hölle<

16 Worte:

Mein Jesus, Verzeihung und Barmherzigkeit durch die Verdienste Deiner Heiligen Wunden, um des Kostbaren Blutes Willen!

Aktuell 15

"In den Himmel will ich kommen. Fest hab' ich mir's vorgenommen. Mag es kosten was es will. Für den Himmel ist mir nichts zu viel."

Bitte merken! Empfehlung von Pater Dr. Karl Wallner.

Und es gibt einen Ort, in dem ich unter keinen Umständen die ganze Ewigkeit verbringen möchte:

Das ist die Hölle!

Aktuell 17

Jesus: „Überlasset euch Mir, nur da liegt die Lösung eurer Probleme; - gebet euch in Meine Hand und alles euch Bedrückende zerfällt in nichts. Meine geliebten Kin-der, fliehet in Mein euch im-mer offen stehendes Herz. In Ihm ist Ruhe und Frieden, in Ihm seid ihr geborgen.” (aus Buch „Martha – Wasser aus dem Quell alles Lebens – Worte des Herrn für die heutige Zeit“, S.72)

Aktuell 20

Einladung zum Gebet

Barmherzigkeitsrosenkranz

auf meiner Seite 

>Barmherzigkeitsrosenkranz...< 

Seite auch als Download

Aktuell 40

Sehr gute Stoßgebete:

 

1. Ewiger Vater, ich opfere Dir die Wunden unseres Herrn Jesus Christus auf, um die Wunden unserer Seelen zu heilen.

 

2. Mein Jesus, Verzeihung und Barmherzigkeit durch die Verdienste Deiner Heiligen Wunden, um des Kostbaren Blutes Willen.

 

Diese Gebete sind Teil des Wundenrosenkranzes.